Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte: Herzlich Willkommen
Teipel und Partner Rechtsanwälte: Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
Teipel und Partner Rechtsanwälte
Teipel und Partner Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Dr. Philipp Brennecke, LL.M.oec - Ihr Ansprechpartner für Studienplatzklagen Medizin und Zahnmedizin
 
 
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
1
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
2
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
3
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
4
Teipel und Partner Rechtsanwälte - Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
5
Teipel und Partner Rechtsanwälte: Herzlich Willkommen
Wir freuen uns, Sie unverbindlich telefonisch oder auch vor Ort in unseren Kanzleiräumen beraten zu dürfen.
6
Teipel und Partner Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Dr. Philipp Brennecke, LL.M.oec - Ihr Ansprechpartner für Studienplatzklagen Medizin und Zahnmedizin
7

Studienplatzklage Medizin mit  Teipel & Partner Rechtsanwälte 

Über uns 

Teipel & Partner Rechtsanwälte ist eine bundesweit tätige Schwerpunktkanzlei für das gesamte Bildungs- und Wissenschaftsrecht, insbesondere für das Prüfungsrecht, das Hochschulrecht und für Studienplatzklagen. In unseren Kompetenzfeldern sind wir deutschlandweit tätig. Wir sind die Vertrauensanwälte mehrerer Allgemeiner Studierendenausschüsse, die wir fortlaufend beraten. Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte haben zahlreiche Verfahren im Auftrag verschiedener Allgemeiner Studierendenausschüsse geführt und wurden (teilweise auch in Bezug auf die frühere Tätigkeit für andere Kanzleien) bzw. werden regelmäßig in eigenen Angelegenheiten zur Erstellung von Gutachten, für Vorträge und Seminare wie auch für die Verfahren von Studierenden beauftragt, z.B. von dem Landesastenverband, der Bundesfachschaftenkonferenz, dem AStA der Universität zu Köln, dem AStA der Hochschule Niederrhein, dem AStA der Universität Kassel, dem AStA der FernUniversität in Hagen, dem AStA der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und vielen weiteren.

Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf unsere Kompetenzfelder führen wir die uns übertragenen Mandate mit höchster Professionalität. Unseren Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten vertrauen Privatpersonen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Als eine der ganz wenigen Kanzleien im Bildungsrecht können unsere Rechtsanwälte mehrere und erfolgreich geführte Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht vorweisen, was unseren Anspruch und unsere Reputation in unseren Kompetenzfeldern nachhaltig untermauert.

Zahlreiche Medienberichte über unsere Rechtsanwälte im Fernsehen, Radio, in Zeitungen und im Internet (ARD-AlphaWDRWDR 5 RadioFAZZEIT CampusWirtschaftswocheLegal Tribune OnlineWiWi-Online und weitere) sind Zeugnis unserer Stellung im Bildungs- und Wissenschaftsrecht.

Unsere Rechtsanwälte waren bzw. sind an der Universität zu Köln und beim Oberlandesgericht Köln mit Aufgaben in der Ausbildung und Lehre betraut.


Anspruch

Als bundesweit tätige Kanzlei auf dem Gebiet des Bildungs- und Wissenschaftsrechts verfügen wir über die Fachkompetenz in bildungsrechtlichen Verfahren. Sämtliche unserer Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind berufserfahrene Juristen mit jahrelanger Praxiserfahrung. Wir konzentrieren uns konsequent auf unsere Kernkompetenzen, verbunden mit dem stetigen Anspruch, uns beständig weiterzuentwickeln. Kompetenz, Leidenschaft und Qualität sind die Ansprüche, denen sich unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte verpflichtet fühlen. Durch unsere Organisationsstrukturen, unsere modernste technische Ausstattung und unsere konsequente Spezialisierung sind wir in der Lage, unsere Verfahren mit höchster Professionalität dergestalt zu führen, dass wir der hohen Erwartungshaltung unserer Mandantinnen und Mandanten gerecht werden. Unsere Erfolge sind dabei auch Ausdruck des Anspruchs, den wir an uns selbst stellen. 

Was uns bei der Studienplatzklage Medizin auszeichnet:

teipel_partner

Empfehlungen 

Wir werden weiterempfohlen. Von zufriedenen Mandantinnen und Mandanten. Von Kolleginnen und Kollegen. Von zahlreichen Allgemeinen Studierendenausschüssen als Organen der Studierendenschaft. Wir sind die Vertrauensanwälte mehrerer Allgemeiner Studierendenausschüsse, die wir fortlaufend beraten. Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte haben zahlreiche Verfahren im Auftrag verschiedener Allgemeiner Studierendenausschüsse geführt und werden regelmäßig in eigenen Angelegenheiten zur Erstellung von Gutachten, für Vorträge und Seminare wie auch für die Verfahren von Studierenden beauftragt. 

Mehrere unserer Rechtsanwälte haben Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht erfolgreich geführt, die später Gegenstand der juristischen Ausbildungs- und Fachliteratur wurden und waren bzw. sind an der Universität zu Köln mit Aufgaben in der Lehre betraut und haben wissenschaftlich publiziert. 

Zahlreiche Medienberichte über unsere Rechtsanwälte im Fernsehen, Radio, in Zeitungen und im Internet (ARD-AlphaWDRWDR 5 RadioFAZZEIT CampusWirtschaftswocheLegal Tribune Online und weitere) sind Zeugnis unserer Stellung im Bildungs- und Wissenschaftsrecht. 

Uns vertrauen Personen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ebenso wie Institutionen, private Hochschulen, Parteien und insbesondere die vielen Studierenden von Universitäten und Fachhochschulen aus ganz Deutschland, welche uns fortlaufend ihr Vertrauen in die Kompetenz unserer Arbeit aussprechen und uns in dem bestätigen, was wir tun. 


teipel_partner

Kompetenz

Zahlreiche Studierendenvertretungen haben uns bzw. einzelne unserer Rechtsanwälte (auch in früherer Tätigkeit für andere Kanzleien) mit der Wahrnehmung der Interessen der Studierenden durch außergerichtliche und gerichtliche Verfahren beauftragt, u.a. der Landesastenverband, der AStA der Universität zu Köln, der AStA der Hochschule Niederrhein, der AStA der Uni Kassel, der AStA der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. 

Wir verfügen nicht nur über Fachkompetenz bei Studienplatzklagen, sondern darüber hinaus auch im Hochschulrecht und insbesondere im Prüfungsrecht – ein ganz erheblicher Vorteil insbesondere im Rahmen von Masterplatzklagen, die häufig den Charakter einer Prüfungsanfechtung aufweisen.

Als eine der ganz wenigen im Bildungsrecht tätigen Kanzleien verfügen unsere Rechtsanwälte über Erfahrung in Prozessen vor dem Bundesverwaltungsgericht. Dort haben einzelne unserer Rechtsanwälte bereits mehrere Verfahren - erfolgreich - geführt. Diese Erfahrung unterstreicht nicht nur unseren eigenen wissenschaftlichen Anspruch, sondern auch unsere fachliche Kompetenz im Umgang mit schwierigen Rechtsproblemen.

Unsere Rechtsanwälte waren bzw. sind an der Universität zu Köln und beim Oberlandesgericht Köln mit Aufgaben in der Ausbildung und Lehre betraut.

Speziell zu den Studienplatzklagen in Medizin und Zahnmedizin bzw. beim Quereinstieg: Herr Rechtsanwalt Dr. Brennecke LL.M.oec. war viele Jahre lang am Institut für Medizinrecht an der Universität zu Köln tätig, war mit Lehraufgaben betreut, hat dort im Arztrecht promoviert und wissenschaftlich publiziert.


teipel_partner

Inhaltlicher Vortrag

Wir tragen inhaltlich vor. Begründet man die Klage nicht, sondern zieht sich in der Klagebegründung wegen des im Öffentlichen Recht geltenden Amtsermittlungsgrundsatzes auf die bloße Behauptung zurück, dass „die Kapazität nicht ausgeschöpft“ sei, kann dies nachteilhaft sein. Denn der Amtsermittlungsgrundsatz gilt nicht mehr in Verfahren der zweiten Instanz, also vor den Oberverwaltungsgerichten und den Verwaltungsgerichtshöfen. Zudem sind einige Verwaltungsgerichte inzwischen dazu übergegangen, nur noch eigenen inhaltlichen Vortrag zu würdigen.

 

Wir tragen daher vor den Verwaltungsgerichten eigenständig vor. Wir wissen die schwierigen, umfangreichen und komplexen Kapazitätsberechnungen zu „lesen“, sie zu verstehen, richtig zuzuordnen und Fehler aufgrund sorgfältiger Analyse zu erkennen und darzulegen.


teipel_partner

Honorar

Wir rechnen fair und transparent ab. Bei uns gibt es keine "versteckten" Kosten. Studienplatzklagen in Medizin, Zahnmedizin und Psychologie sowie Studienplatzklagen in höhere Fachsemester der  Medizin und Zahnmedizin (sog. Quereinsteiger) rechnen wir nach den gesetzlichen Gebühren auf Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) ab. 

Bei Studienplatzklagen in den "kleineren" Studiengängen wie Jura, BWL, Soziale Arbeit, Lehramt etc. bieten wir ein Pauschalhonorar an. 

Bei Masterplatzklagen differenzieren wir danach, ob zusätzlich zur Zulassung der eigentliche Zugang in Frage steht und es sich daher um ein Verfahren mit Prüfungsanfechtungscharakter handelt. 

Immer aber gilt: Die sog. "außerkapazitären Zulassungsanträge" (AkZa) rechnen wir nicht nach einer 0,5 Gebühr nach dem RVG ab, sondern günstig zu einem Pauschalbetrag zu 119,00 EUR (einschließlich Umsatzsteuer) je Antrag. Hierin enthalten sind bei uns auch die Kosten für Post- und Telekommunikation, die sonst gerne zusätzlich mit pauschal 20,00 EUR - und zwar je Antrag! - in Rechnung gestellt werden.


teipel_partner

Individuelle Betreuung. Von Beginn an.

Wir arbeiten aus Überzeugung mit festen Terminen: Nur so ist nach unserer Auffassung eine wirklich individuelle Betreuung möglich. Vor der Betreuung steht aber die Beratung. Diese sollte dann nicht weniger individuell ausfallen. Dennoch sind Erstgespräche im Rahmen von Studienplatzklagen bei uns kostenfrei – und zwar unabhängig davon, ob Sie uns oder wir Sie anrufen oder ob Sie das Gespräch in unseren schönen Kanzleiräumen führen möchten.


teipel_partner

Studienplatzklagen. Deutschlandweit.

Wir führen unsere Mandate der Studienplatzklage bundesweit und dies auch persönlich: Für die Studienplatzklage Medizin ist es nicht entscheidend, ob Sie aus Köln, Düsseldorf, Bonn, Frankfurt a.M., Münster, Berlin, Hamburg, München oder anderenorts kommen. Wirklich entscheidend sind im Rahmen einer Studienplatzklage Medizin nur zwei Dinge: Fachkompetenz und Vertrauen. Fachkompetenz weisen wir auf, Ihr Vertrauen bitten wir Sie uns anfänglich zu schenken, Sie werden sehen, dass wir es verdienen.


teipel_partner

Persönlichkeit

Aufgrund unserer bundesweiten Tätigkeit lernen wir viele unserer Mandantinnen und Mandanten nicht persönlich kennen – auch wenn wir uns über jede(n) Einzelne(n) freuen, den wir in unseren Kanzleiräumen in unserer Hauptstelle in Köln oder in einer unserer Zweigstellen in Frankfurt a.M., in Hamburg oder in München persönlich begrüßen dürfen. Auch hierin kommt übrigens unsere akademische Ausrichtung zum Tragen.  Es freut uns, dass unsere Mandantinnen und Mandanten nicht nur fachlich von uns überzeugt sind, sondern sich auch ansonsten wohl fühlen.

Und für diejenigen, die doch etwas weiter entfernt wohnen, sind wir nicht nur über Telefon und E-Mail erreichbar, sondern auch über unsere vielfältigen Facebook-Präsenzen – durchaus auch außerhalb der üblichen Bürozeiten.

Wir sind nur so gut, wie auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter es sind. Auch sie tragen maßgeblich zum Erfolg unseres Unternehmens bei. Daher behandeln wir unsere Angestellten nicht nur fair, sondern bezahlen sie auch gut. Dies gilt auch für Auszubildende und Praktikantinnen und Praktikanten, Referendarinnen und Referendare und auch dann, wenn das Praktikum keine drei Monate dauert. 

Darüber hinaus beteiligen wir jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter auch am wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens.  

Bei aller fachlichen Kompetenz und Reputation verlieren wir  eines nie aus dem Blick: Den Menschen.


Auszug der (Fach-) Publikationen, Artikel und Interviews der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte von Teipel & Partner

Aktuell

Das aktuelle Interview: Rechtsanwalt Christian Teipel im großen Interview mit Unifrizz - dem Studierendenmagazin in Frankfurt a.M.
Im Rahmen eines großen Interviews stand Rechtsanwalt Christian Teipel dem Studierendenmagazin Unifrizz in der Frankfurter Zweigstelle von Teipel & Partner Rechtsanwälte Rede und Antwort: Prüfungsrecht, Studienplatzklagen, Plagiate und Masterplatzklagen waren die zentralen Themen.
Das aktuelle Interview: Rechtsanwalt Christian Teipel im großen Interview mit Unifrizz - dem Studierendenmagazin in Frankfurt a.M.
Im Rahmen eines großen Interviews stand Rechtsanwalt Christian Teipel dem Studierendenmagazin Unifrizz in der Frankfurter Zweigstelle von Teipel & Partner Rechtsanwälte Rede und Antwort: Prüfungsrecht, Studienplatzklagen, Plagiate und Masterplatzklagen waren die zentralen Themen.
1

Publikationen

 
 
Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht
Ärztliche Geschäftsführung ohne Auftrag
 
 
 

 
 
Studiparcours
Broschüre Studienplatzklage
 

Studiparcours wurde von einigen Allgemeinen Studierendenausschüssen aus Nordrhein-Westfalen, dem LAT (Landesastentreffen NRW) und dem DIBiR - Deutsches Institut für Bildungsrecht e.V. entwickelt. Studiparcours greift die wichtigsten und immer wiederkehrenden studierendenrelevanten Rechtsthemen aus der täglichen Beratungspraxis auf. Rechtsanwälte von Teipel & Partner Rechtsanwälte haben hier die Artikel zum Hochschulrecht und zum Prüfungsrecht verfasst. Bereits zum Sommersemester 2017 bestellten Allgemeine Studierendenausschüsse mehr als 10.000 Printexemplare von Studiparcours; durch die ebenfalls bestellten eBooks können gegenwärtig mehr als 200.000 Studierende erreicht werden.

Leseprobe Studiparcours als eBook

Leseprobe Studiparcours als .pdf

 

Artikel und Interviews

Fernsehen

ard ALPHA
WDR
 
 
 

 
 
RTL West
SAT 1 NRW
 
 
 

 
 

Internet und Print

 
 
Wirtschaftswoche
ZEIT Campus
 

Rechtsanwalt Christian Teipel in der Wirtschaftswoche zum Thema Prüfungsrecht. 

Ein Bericht in Zeit Campus über ein durch Rechtsanwalt Christian Teipel geführtes Verfahren im Prüfungsrecht (Prüfungsanfechtung) in Magdeburg zu "Multiple-Choice-Prüfungen" mit Minuspunkten.

 
 
 

 
 
WiWi AG
orange by handelsblatt
 

Rechtsanwalt Dr. Jürgen Küttner auf WiWi-Online zum Thema Studienplatzklage Master.

Rechtsanwalt Christian Teipel auf orange by handelsblatt zum Prüfungsrecht.

 
 
 

 
 
FAZ
LTO
 

Rechtsanwalt Christian Teipel in der FAZ zum Thema Akteneinsicht in Prüfungsunterlagen

Rechtsanwalt Christian Teipel und Rechtsanwalt Dr. Jürgen Küttner in Legal Tribune Online zum Thema "krankheitsbedingter Prüfungsrücktritt".

 
 
 

Juris
Kölner Stadt Anzeiger
 

Über Rechtsanwalt Christian Teipel zum Prüfungsrecht auf juris

Rechtsanwalt Dr. Jürgen Küttner im Kölner Stadt-Anzeiger zur Landtagswahl in  NRW.

 

Bewertungen

Diesen Artikel empfehlen/twittern

Medizinplatzklage.de

Mit der Studienplatzklage können Sie einen Studienplatz in Medizin oder Zahnmedizin in Deutschland einklagen - unabhängig von Abiturnote, Wartezeit und Nc. Mit unserer Optimierung der Bewerbung über hochschulstart können Sie Ihre Chancen auf den Erhalt eines Studienplatzes in Medizin und Zahnmedizin zusätzlich steigern.

Quereinsteiger aus dem Ausland (Quereinstieg Medizin) informieren wir ausführlich auf unserer Seite quereinsteiger-medizin.de über die Möglichkeiten des Wechsels und einer Studienplatzklage Medizin ins höhere Fachsemester.

Social Media

Besuchen Sie uns auch auf:

 

Kontakt

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB

| Köln | Frankfurt a.M. |

| Hamburg | München |

0800 | 44 44 762

0700 | 4 44 44 764